Liebe Mitglieder, Freunde und Partner von Hamburg@work,

wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation: Das Coronavirus bestimmt die Medienberichterstattung, sorgt für weltweite Verunsicherung und greift zunehmend auch in unserer aller Alltag ein.

Wir von Hamburg@work haben wie immer viel Zeit und Energie in die Organisation unserer Veranstaltungen gesteckt und daher bis zuletzt gehofft, alles würde schon wieder werden. Doch die sich überschlagenden Ereignisse haben uns eines Besseren belehrt. Nach intensivem Austausch mit anderen Clustern, Partnern, Referenten und Mitgliedern, aber auch unter Berücksichtigung der Restriktionen und Empfehlungen der Bundesregierung sowie des Hamburger Senats, hat sich nun auch Hamburg@work entschieden, eine Veranstaltungspause einzulegen.

So müssen wir leider nicht nur das für diesen Mittwoch, 18. März 2020, geplante "openDeck I Spring Event" kurzfristig absagen, sondern auch – bis auf Weiteres  alle weiteren Veranstaltungen aussetzen

Wir können derzeit noch nicht definitiv sagen, wie lange öffentliche und nicht öffentliche Veranstaltungen – unabhängig von der Teilnehmerzahl – untersagt bleiben. Am Ende sind Absagen die einzige verantwortbare Option, die wir haben. Denn wir alle wollen dazu beitragen, die rasante Ausbreitung des Virus zu vermeiden. Über weitere aktuelle Entwicklungen halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden.

Stay safe! Euer Team von Hamburg@work


Das Coronavirus ist in unserem Alltag angekommen und nun dabei die Wirtschaft umzukrempeln. Ob Homeoffice, Telko oder Webinar, das Coronavirus stellt uns vor neue Herausforderungen am Arbeitsplatz – andere würden sie sogar als Chancen bezeichnen. Wie geht ihr in eurem Unternehmen mit der aktuellen Situation um? Welche Lösungen habt ihr gefunden und welche Chancen ergeben sich für euch? Hamburg@work ist auf der Suche nach deiner Erfolgsgeschichte in Zeiten der Corona-Pandemie! Erzähl Laura und dem Netzwerk, dass und wie dein Unternehmen die Krise übersteht.


Eine wichtige Information für alle, die bereits Tickets für unsere geplanten Veranstaltungen gekauft hatten: Um die Rückerstattung von bereits bezahlten Tickets gewährleisten zu können, bitten wir euch, Kati von unserer Mitgliederbetreuung folgende Informationen zukommen zu lassen:
Die Rechnung(en) der von euch bezahlten Veranstaltungstickets, die ihr von uns per Mail bekommen habt sowie eure vollständige Bankverbindung, an die das Geld zurücküberwiesen werden soll (Name des Kontoinhabers. IBAN, BIC).