Dr. Marietta Svetlana König

External Co-operation Officer der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE)

Dr. Marietta Swetlana König ist External Co-operation Officer der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) in Wien. Zuvor hat Marietta als Wahlbeobachterin und Reporting and Information Officer der EUMM European Union Monitoring Mission, einer zivilen und unbewaffneten Organisation der EU, in Georgien gearbeitet. Sie kennt Hamburg aus ihrer Zeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg. Marietta studierte Politikwissenschaften, Interkulturelle Wirtschaftskommunikation, Slawistik und Kaukasiologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und die Georgische Sprache und Kultur an der Staatlichen Universität Tbilissi in Georgien. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa ist eine verstetigte Staatenkonferenz zur Friedenssicherung. Die Ziele der OSZE sind die Sicherung des Friedens und der Wiederaufbau nach Konflikten. Sie sieht sich selbst als stabilisierenden Faktor in Europa und dient als erste internationaler Ansprechpartnerin bei Konflikten innerhalb ihres Wirkungsbereiches dienen. Sie wird als System kollektiver Sicherheit angesehen und steht damit durchaus in Konkurrenz zur NATO, die allerdings deutlich militärischer ausgerichtet ist. Nach dem Prinzip „OSZE zuerst“ arbeitet sie mit anderen internationalen Organisationen zusammen. Die Aktivitäten der OSZE gliedern sich in drei Themenbereiche, die auf die drei Körbe der Schlussakte von Helsinki zurückgehen. Diese sind die Politisch-Militärische Dimension, die Wirtschafts- und Umweltdimension und die Humanitäre (Menschenrechts-)Dimension.

Links:

Talks:
Titel und Zitat liegen uns zur Zeit noch nicht vor
Gold Partner
Silver Partner
Bronze Partner
Medienpartner