Geballte Frauenpower beim Hamburg@work Women’s Club SPECIAL: Vier tolle Referentinnen, vier inspirierende Vorträge und 150 begeisterte Teilnehmerinnen. Am 6. November traf sich die geballte Frauenpower bei unserem Women New Work SPECIAL des Hamburg@work Women’s Club in Kooperation mit den Hamburg Aviation WoMen auf dem Airbus-Gelände.

 

Los ging es für 30 interessierte Teilnehmerinnen mit einer exklusiven Führung über das Gelände, bei der die Damen schon auf das Thema des Abends eingestimmt wurden. Maria-Luz Gomez-Saez, VP Head of General Procurement for FM Airbus Hamburg, eröffnete dann die Veranstaltung im Auditorium vor 150 Frauen mit einer Präsentation über die digitalen Zukunftspläne vom Flugzeugbauer Airbus. Nach einer kurzen Begrüßung durch die beiden Moderatorinnen Petra Carlsen, Geschäftsführerin der changemanufaktur und Initiatorin des Women’s Club von Hamburg@work und Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals, Vize-Präsidentin der HAW sowie Vorstandsmitglied bei Hamburg Aviation, startete die erste Referentin.

Christiane Brandes-Visbeck, Geschäftsführende Gesellschafterin der Ahoi Innovationen GmbH, nahm die Teilnehmerinnen mit auf eine Gedankenreise: Auf dem Weg zu New Work. In fünf Akten schilderte sie anschaulich, was es braucht, um von der gewohnten, in die neue Welt von New Work aufzubrechen. „Gemeinsam Gewohnheiten zu hinterfragen und Arbeitsabläufe Menschen-gemäßer zu gestalten, macht dann Spaß, wenn allen bewusst wird, dass sie mit veränderten Mindset und innovativen Methoden für die hohen Anforderungen der Zukunft besser gerüstet sind“, meint Christiane Brandes-Visbeck.

Als nächstes gab Kristin Scheerhorn, Manager Digital Transformation Office Procurement bei der Airbus Operations GmbH und selbstständige Trainerin für Führungskräfte, tiefe und sehr persönliche Einblicke in ihr Verständnis von New Work. Unter dem Vortragstitel „Crazy Birds @AIRBUS: Wie Initiativen den Kulturwandel beflügeln!“ zeigte sie den gespannten Frauen, dass es sich lohnt, sich in kleinen Initiativen zusammen zu tun, um gemeinsam etwas zu bewegen. Scheerhorn selbst fühlte sich in Ihrem Unternehmen lange Zeit als „Crazy Bird“, bis sie erkannte: „New Work und somit der Erfolg von Unternehmen wird riesig groß sein, wenn wir wieder lernen Mensch zu sein. Die Menschen machen den Unterschied!“

Nach einer kurzen Networking-Pause ging der Abend in die Letzte Runde. Melanie Kuhlmann, Inhaberin von presentationpower und friends at work, gab in ihrem Vortrag „WORKING OUT LOUD – Das Mindsetfür die Arbeitswelt von heute, morgen und überübermorgen“ eine praktische Anleitung und motivierende Anreize zur gleichnamigen Methode „Working out loud“. Sie ließ die Teilnehmerinnen vor Ort so genannte „Circle“ gründen und sich über ihre Wünsche und großen Lebensziele austauschen. Melanie Kuhlmann ist sich sicher, „jeder Mensch kann sich zu jeder Zeit verändern, wenn er nur will.“

Eine Podiumsdiskussion mit allen vier Referentinnen und angeregtes Networking rundeten den Abend ab. Als die letzte Fähre schließlich das Airbus-Gelände verließ, hatten alle Teilnehmerinnen neben gesunden und süßen Kleinigkeiten viele Inspirationen im Gepäck und einen großen Wunsch: Das nächste Women’s Club Special darf nicht wieder eineinhalb Jahre auf sich warten lassen.