100 Millionen Fonds – Unterstützung für Startups in Hamburg
 

Mehr Geld für Digitalisierung: Junge Hamburger Firmen werden in Zukunft durch den neuen Hamburger Innovations-Wachstumsfonds gefördert, der bis zu 100 Millionen Euro Kapital einsammeln soll. Aufgebaut und gemanagt wird dieser von der Hamburger Beteiligungsgesellschaft Neuhaus Partners, die nach einer europaweiten Ausschreibung von der Wirtschaftsbehörde ausgewählt wurde. 

Bis zu 10 Millionen Euro soll die Hamburgische Investitions- und Förderbank (IFB Hamburg) als Ankerinvestor im Auftrag der Stadt Hamburg einbringen, die weiteren Mittel werden bei privaten Investoren eingesammelt. Die Einwerbung der Investitionsmittel wird nun beginnen. 

Im Fokus der Förderung sollen die Hamburger Branchen stehen, die für die Digitalisierung wichtig sind. Besondern junge Unternehmen mit gutem Wachstumspotential werden in einer entscheidenden Phase Unterstützung bekommen. Mit der Unterstützung der Hamburger Innovations-Wachstumsfonds können sie ihre Innovationen weiterentwickeln oder Produktion, Vertrieb und Marketing weiter ausbauen. Nach drei bis acht Jahren sollen die Beteiligungen wieder veräußert werden.

Senator Frank Horch: „Mit der Errichtung des Hamburger Innovations-Wachstumsfonds soll eine Finanzierungslücke im Bereich aussichtsreicher innovativer Unternehmen in der Wachstumsphase geschlossen und das Hamburger Risikokapital und Startup-Ecosystem gestärkt werden. Wir freuen uns, mit Neuhaus Partners einen erfahrenen Hamburger Fondsmanager gefunden zu haben, der seine Expertise in der Vergangenheit bereits mehrfach unter Beweis gestellt hat.“