Das Management von digitalen Prozessen und immer größeren Datenmengen ist längst zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor geworden. Container-Technologien wie Docker und Kubernetes setzen neue Standards bei der Software-Entwicklung und machen IT-Infrastruktur so flexibel und skalierbar wie niemals zuvor.

Klar, dass die Container-Bewegung auch längst am Digitalstandort Hamburg angekommen ist. Vom 18. - 20. Juni findet auf dem alten Freihafengelände des Hafenmuseums Hamburg (Konferenz) und dem Fast Lane Trainingszentrum (Workshops) die dritte Ausgabe der ContainerDays statt. An zwei Konferenztagen treffen sich Experten aus aller Welt, um sich in über 50 Sessions zu Container-Technologien und ihren vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten auszutauschen. Dazu kommt der typische ContainerDays-Spirit mit Foodtrucks und großzügigen Lounge-Areas zum entspannten Netzwerken. 

Mehr Infos und Tickets gibt es unter www.containerdays.io.

Mitglieder von Hamburg@work erhalten dauerhaft einen Rabatt von 20% auf die Konferenztickets (regulärer Preis 499 Euro). Den Ticketcode erhalten Sie über Katrin Engelbrecht von Hamburg@work.