Mittelstands-Studie zeigt:
Digitalisierung lohnt sich

Welchen Nutzen bringt die Digitalisierung dem Mittelstand? Dieser Frage ist das Handelsblatt Research Institut im Auftrag der Telekom in der Studie „Digitale Dividende“ nachgegangen. Die Befragung der rund 1.000 mittelständischen Unternehmen zeigte ein eindeutiges Ergebnis:

38 Prozent der Unternehmen profitieren bereits jetzt von der Digitalisierung. Bei ihnen übersteigen die Vorteile die Kosten der bisher umgesetzten Digitalisierungsprojekte. Bei weiteren 30 Prozent der Befragten halten sich Nutzen und Kosten die Waage. Nur bei knapp jedem fünften Unternehmen haben die Investitionen bisher nicht zu finanziellen Vorteilen geführt. Kurzfristige Nutzen werden aber auch nicht unbedingt erwartet, denn gut die Hälfte der Unternehmen rechnet eher mit mittel- bis langfristigen Vorteilen.

Die Ziele der Unternehmen sind eindeutig: Höherer Gewinn und Umsatz sind für mehr als die Hälfte der Auslöser für ihre Digitalisierungsprojekte, ebenso die Neukundengewinnung (51,2 Prozent) und die schnellere Reaktion auf Kundenanfragen (50,7 Prozent). Personal einsparen, möchten hingegen nur 30,6 Prozent.

Die Kundenansprache über neue Kommunikationskanäle ist ebenfalls ein wichtiger Teil der digitalen Transformation und für 40,3 Prozent der Unternehmen ein großer Kostenfaktor, genau wie Sicherheitsmaßnahmen gegen Cyberangriffe (39,9 Prozent).

Weitere Informationen finden Sie hier.