Startup Guide Germany – das Handbuch für Entrepreneure

Noch bis zum 6. Juli Startups nominieren!

 

Der Startup Guide Germany stellt Gründer vor, deren Innovationen die Probleme unserer Welt angehen und herausragende Veränderungen in sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Bereichen vorantreiben. Im Fokus liegen dabei die Startup-Szenen in Berlin, Hamburg, dem Frankfurt-Rhein-Main-Gebiet sowie dem Ruhrgebiet. Über diesen Link können innovative Pioniere ab sofort und bis zum 6. Juli nominiert werden.

Mit dem Startup Guide Germany wird das Entwicklungs- und Wirkungspotenzial der bundesweiten Startup-Szene sichtbar – auch für zukünftige Investoren und Innovationstreiber. Wir sind gespannt, was die Zukunft für die wirkungsorientierten Gründer bereithält, die im Startups Guide aufgenommen werden!

„Wir freuen uns, dass unser Partner Startup Guide in diesem Jahr zum ersten Mal ein Impact Buch für ganz Deutschland veröffentlicht. Wir sind uns sicher, dass der Startup Guide Germany die spannende Vielfalt der deutschen Gründer abbilden wird“, sagt Uwe Jens Neumann, Vorsitzender von Hamburg@work.

Fest steht schon jetzt: Das neue Handbuch der Entrepreneure greift inhaltlich einen Gesellschaftstrend auf, denn das steigende Umweltbewusstsein schlägt sich auch bei Startups nieder. Die Geschäftsideen werden immer grüner – neben B2B und digitalen Unternehmenskonzepten sind Innovationen rund um Green Economy auf dem Vormarsch. Denn Deutschland bietet den idealen finanziellen Nährboden auch für grüne Ideen. Vergangenes Jahr wurden mehrere Milliarden Euro in vielversprechende Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen investiert. Der Geldfluss beflügelt die Erfolge der Gründer hierzulande: Einer Rangliste des Investorennetzwerks Tech Tour zufolge hat Deutschland nach Großbritannien in diesen Branchen die meisten Start-ups, die bald den Unicorn-Status erreichen werden.