Thomas Fuchs (LL.M.Eur.)

Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Der Jurist Thomas Fuchs ist seit 2021 Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. Von 2008 bis 2021 war er Direktor der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein, zudem Mitglied der Kommission für Jugendmedienschutz sowie stellv. Vorsitzender der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten. Seit 2019 ist er Kuratoriumsmitglied der Stiftung Leibniz-Institut für Medienforschung - Hans-Bredow-Institut. Nach seinem Studium trat Fuchs 1996 in den Staatsdienst der Freien und Hansestadt Hamburg ein. Er war u.a. persönlicher Referent des Wirtschaftssenators, Leiter der Präsidialabteilung der Behörde für Wissenschaft und Forschung, Abteilungsleiter in der Kulturbehörde sowie Vorstandsmitglied der Stiftung Elbphilharmonie. Als persönlicher Referent des Wirtschaftssenators. In dieser Zeit hat Thomas die Entwicklung von Hamburg@work maßgeblich begleitet. Der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) berät Bürger*innen in allen Fragen zum Datenschutz. Die Behörde unterstützt sie dabei, Zugang zu Informationen zu bekommen und hilft ihnen, ihre Rechte durchzusetzen. Der HmbBfDI kontrolliert die Verwaltung und die Wirtschaft in Hamburg und hat für seine Prüfungen ungehinderten Zugang zu allen Behörden, datenverarbeitenden Firmen und Einrichtungen.

Links:

Talks:
Die Zukunft der digitalen Gesellschaft demokratisch gestalten – was jetzt politisch und regulatorisch zu tun ist.
Gold Partner
Silver Partner
Bronze Partner
Medienpartner