Mit Bootcamps gegen den Fachkräftemangel:
Das alternative Bildungsangebot des Start-up neue fische ist wichtiger Baustein für Hamburgs Digitalisierung

 

Vor fast genau einem halben Jahr feierte das Hamburger Bildungs-Start-up „neue fische – School and Pool for Digital Talent“ sein 2-jähriges Bestehen mit 150 Gästen. Darunter kein geringerer als Hamburgs erster Bürgermeister Dr. Peter Tschentscher. Dieser hatte nur wenige Tage zuvor Gründerin Dalia Das mit dem Sonderpreis des IT Executive Clubs von Hamburg@work ausgezeichnet. Kurz danach kam der Lockdown. Im Gegensatz zur Präsenzveranstaltung anlässlich des Unternehmensjubiläums fand die Absolventenfeier am vergangenen Montag also – der Corona-Krise geschuldet – virtuell statt. 15 neue Absolventen der Weiterbildung zum Data Scientist, die ihre 540 Stunden umfassende Ausbildung im ‚remote-first‘-Modus zu Ende geführt haben, stellten ihre Projekte in 1-minütigen Pitches vor und luden danach die anwesenden Unternehmen ein, in separaten Breakout Sessions detaillierte Fragen zu ihren digitalen Gesellenstücken zu stellen.

Für ihre digitalen Gesellenstücke bei neue fische hatten die Teilnehmer rund einen Monat Zeit. Spannend war es schon zu Beginn, denn was sich hinter den Projektnamen FC Python, BäckerAI oder Let it flow! verbarg, wusste natürlich niemand der rund 90 Gäste. Letztendlich deckten die Projekte unterschiedlichste Bereiche ab, beispielsweise die Krebsfrüherkennung, die Prognose des Wartungsaufwands von Trinkwasserquellen in Afrika oder die Erkennung von Maschinenstörungen anhand der Geräusche, die sie bei der Arbeit machen.

Das Schmankerl für echte Nordlichter war der Oversetter. Dieses auf neuronalen Netzen basierende Tool übersetzt Hochdeutsch in Plattdeutsch und andersherum. Es nutzt die wenigen digital verfügbaren Texte, die es sowohl auf Platt- als auch auf Hochdeutsch gibt und greift auch auf Plattdeutsch-Wörterbücher zurück. Bei seinem Projekt hatte Absolvent Marcel Meyer vor allem auch mit den unterschiedlichen Schreibweisen und Dialekten zu kämpfen. „Eine äußerst beachtliche Leistung von Marcel – aber auch aller anderen Absolventen“, zeigen sich Coaches Dr. Dirk Ulbricht und Larissa Hubschneider zu Abschluss den Bootcamps beeindruckt.

„Wenn wir Hamburg zu einem führenden Technologiestandort auf- und ausbauen wollen, sollten Politik, Wirtschaft und Bildung eng zusammenarbeiten – gerade in der Krise. Dabei können auch alternative Bildungsangebote, wie die in den USA schon seit 2012 etablierten Bootcamps und natürlich Clusterinitiativen wie Hamburg@work eine führende Rolle spielen“, sagt Gründerin Dalia Das.

Sie ergänzt: „Alle Bewerber für unsere Bootcamps durchlaufen ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Erstmals bieten wir auch die Möglichkeit an, Mitarbeiter aus Hamburgs Unternehmen in unseren offenen Programmen oder in eigens geschaffenen kürzeren Programmen aus- und weiterzubilden. Während die Bootcamps zum Webentwickler talentierten Quereinsteigern aus allen Bereichen zu Verfügung stehen, setzt die Ausbildung zum Data Scientist Vorwissen in den Bereichen Programmierung und Statistik voraus.


Über neue fische

neue fische bietet seit April 2018 ein für Deutschland besonderes berufliches Bildungs- und Qualifizierungsangebot. Das Unternehmen bildet an ihren Standorten Absolventen, Studienabbrecher, Quer- und Wiedereinsteiger in Vollzeit-Intensiv-Bootcamps und in deutscher Sprache zu Web Developern, Softwareentwicklern oder Data Scientists aus. Im März 2019 wurde Gründerin Dalia Das für ihr Bootcamp-Konzept in der Kategorie „New Worker“ mit dem XING New Work Award ausgezeichnet. Im Dezember 2019 folgte Platz 1 auf der Watchlist 2020 des Magazins Business Punk in der Kategorie HR & Education. Das Jahr 2020 startete mit der Auszeichnung des Hamburger IT-Executive Clubs. Zahlreiche Medien, darunter das Handelsblatt und der SPIEGEL berichteten bereits über das Hamburger Bildungsstartup, das inzwischen über 250 Absolventen auf den Einstieg in digitale Berufe vorbereitet hat. Moderne Unternehmen wie AboutYou, Anacision, AwesomeSoftware!, Check24, COYO, CTS Eventim, Deepblue Networks, Gingko Analytics, Gruner + Jahr, NewWork SE, OTTO, Protofy, Quadra Energy, SinnerSchrader  und viele mehr haben sich bereits neue fische geangelt.